Aktuelles zur zuGabe



1200,-- € für die zuGabe

Anlässlich einer Familienfeier sammelt das Ehepaar Kunzelmann (rechts im Bild) für die zuGabe und übergibt eine großzügige Spende in Höhe von 1.200,-- € an Frau Andrea Böker (Bereichsleitung Pflege) und Maik Mengel (Geschäftsführer). Hierfür bedanken wir uns sehr herzlich.

Bild mit Ehepaar Kunzelmann



Diakonie-Projekt "zuGabe - Mehr Zeit für Menschen“ von hannoverscher Landeskirche ausgezeichnet
Langfristige Spendenaktion erhält Preis für nachhaltiges Konzept

Die zuGabe ist ein Projekt der Diakonie Südheide gGmbH in Kooperation mit dem Ev.-luth. Kirchenkreis Celle und bietet Menschen, die von den ambulanten Pflegediensten der Diakonie Südheide, der Diakoniestation Siloah in Celle und den Diakoniestationen Winsen (Aller) – Hambühren sowie Wathlingen (ab 01.07.2018) betreut werden, Zeit für ein Gespräch unabhängig von der Pflegesituation. Jeder Pflegebedürftige kann 15 Minuten Gesprächszeit pro Woche erhalten.

Seit 2016 wurde für dieses Projekt mit den unterschiedlichsten Maßnahmen um Spenden und Unterstützung gebeten. Neben den alljährlichen zuGabe-Gottesdiensten im Frühjahr stehen im Herbst bei kulturellen Veranstaltungen der Dank an die Spender sowie die Themen rund um Pflege, Älterwerden und den familiären Umgang damit im Mittelpunkt. Öffentlichkeitswirksame Aktionen wie die Versteigerung des roten Fahrrades anlässlich des Landpartie-Festes zugunsten der zuGabe machten dieses Projekt in Celle zudem immer bekannter.

Eine hochkarätig besetzte Jury verlieh daher den 7. Fundraisingpreis in der Kategorie „Nachhaltigkeit“
„…für die dauerhafte Stärkung des diakonischen Profils in der ambulanten Pflege und eine nachhaltige Umsetzung einer Finanzierungs-Strategie, vor allem im Bereich Förderer-Bindung…“, so die Laudatorin Stephanie von Lingen, Superintendentin des Kirchenkreises Leine-Solling im Rahmen der Preisverleihung am vergangenen Samstag in Hannover.

„Für uns ist dieser Preis eine tolle Bestätigung unserer Arbeit, der uns darin bestärkt, auf diesem Weg weiter zu gehen“ so Maik Mengel, Geschäftsführer der Diakonie Südheide gGmbH. Zusammen mit Andrea Böker, Bereichsleitung Pflege der Diakonie Südheide und Harald Schilbock aus dem Fundraisingbüro des Kirchenkreises Celle bildet er das zuGabe-Team, in dem man sich auch schon über die Verwendung des Preisgeldes in Höhe von 3.333 EUR einig ist. „Wir haben diesen Preis für unser Fundraising erhalten und nutzen deshalb auch diese Prämie dafür, mögliche Unterstützer noch kreativer anzusprechen“ erklärt Schilbock, der sich nun an die Produktion eines sogenannten Erklärfilms für die zuGabe machen wird.

Dabei ist es doch so einfach:
„zuGabe – Mehr Zeit für Menschen“ macht möglich, was heute in der Pflege oft zu kurz kommt.

 
 
Ernestinum-Chor spendet 500 € für die "zuGabe - mehr Zeit für Menschen"
 
zum Bericht von Celleheute.de
 
 
 
Zugabe Gottesdienst am 18.03.2018 in der Kirche Klein-Hehlen
 
Am Sonntag, dem 18. März findet um 10 Uhr in der Ev.-luth. Bonifatiuskirche in Celle-Klein Hehlen der diesjährige zuGabe Gottesdienst der Diakonie Südheide statt. Pastor Michael Wohlgemuth, Mitarbeiterinnen der Diakonie und Moderator Harald Schilbock werden in einem kurzen Eingangsteil über das Spendenprojekt informieren, das mehr Zeit für Gespräche in der Pflege ermöglicht und damit die mitmenschliche Begegnung stärkt. In der Predigt geht Pastor Wohlgemuth auf die diakonische Dimension kirchlicher Arbeit ein. Beim anschließenden Kirchenkaffee können sich Akteure und Besucher des Gottesdienstes auch über die Situation des Pflegealltags persönlich unterhalten.
 
 
 
Erlös aus Fahrradversteigerung bringt 1.200 EUR für die "zuGabe"
Celler Landpartie mit Happy End für Diakonie-Projekt
 
Am Ende eines rundum gelungenen Wochenendes strahlen sie alle um die Wette.
Die Versteigerung des roten Fahrrads, mit dem die NDR-Moderatorin Heike Götz regelmäßig in ihrer Sendung "Landpartie" zu sehen ist, brachte mit 1.200 EUR ein in jeder Hinsicht erfreuliches Ergebnis.
Denn mit dem künftigen Besitzer des Fahrrades, Stefan Czirr aus Klein Hehlen, bleibt dieses kultige Fortbewegungsmittel im Landkreis Celle.
„Das war eine tolle Aktion, die die "zuGabe" über unsere Region hinaus noch einmal deutlich bekannter gemacht hat“ freute sich Maik Mengel, Geschäftsführer der Diakonie Südheide gGmbH über diese Versteigerung und deren Erlös. Damit seien weitere 240 "zuGaben" gesichert, mit denen viertelstündige Gespräche außerhalb des Pflegealltags zwischen PflegerInnen und deren Kunden ermöglicht würden, so Mengel.
 
Moderatoren1
Bild: (privat) v.l.n.r.:
Yared Dibaba (NDR), Andrea Böker & Maik Mengel (Diakonie Südheide), Heike Götz (NDR) und Dr. Volkmar Latossek (Stadtkirche Celle)

 

Landfrauen unterstützen Diakonieprojekt - Rotes Landpartie-Fahrrad der NDR-Moderatorin Heike Goetz wird am Sonntag zugunsten der „zuGabe“ versteigert 
 
Den Abschluss der Feierlichkeiten zum 70jährigen Bestehen des Landfrauenvereins Celle bildete der Jubiläumsgottesdienst in der Stadtkirche. Die Kollekte in Höhe von 956,37 Euro wurde für die „zuGabe – mehr Zeit für Menschen“  von der Diakonie Südheide gesammelt. Ebenfalls zu Gunsten der „zuGabe“, wird das berühmte rote Fahrrad der NDR-Moderatorin Heike Goetz, ein Markenzeichen der NDR-Landpartie, versteigert. Um 17.00 Uhr beginnt die Versteigerung auf der NDR-Bühne vor der Celler Stadtkirche.

Nicht nur der stellvertretende Superintendent Uwe Schmidt-Seffers ist begeistert von der Idee der Celle Landfrauen: „Wir freuen uns, dass unser Projekt „zuGabe – mehr Zeit für Menschen“ diesen Widerhall bei den Landfrauen findet.  Ebenso erfreulich ist, dass das rote Landpartie-Fahrrad für die „zuGabe“ versteigert wird. Eine wunderbare Aktion! Für das diakonische Projekt der evangelischen Kirche, so Schmidt-Seffers, sei es sehr wichtig, dass man nicht nur über die „zuGabe“ spricht, sondern immer wieder die Frage bewegt, wie wir in unserer Gesellschaft das Leben im Alter menschlich gestaltet werden können. Die Idee der Diakonie Südheide und des Ev.-luth. Kirchenkreises Celle, mit der „zuGabe“ mehr Raum für persönliche Gespräche in der Pflege zu ermöglichen, setzt ganz auf freiwillige Spenden. So kann man für 20 Euro insgesamt eine Stunde wertvolle Gesprächszeit pro Monat und Patienten „spenden“.

Für die Verbundenheit der Landfrauen mit der „zuGabe“ dankte der Geschäftsführer der Diakonie Südheide, Maik Mengel, zusammen mit der Bereichsleitung ambulante Pflege, Andrea Böker, den drei Landfrauen Gabi Herrmann (stellv. Vorsitzende), Anneliese Stadie (Vorsitzende) und Marlies Sucker (Kassenwartin).

 

Landfrauen1

Bild: (Nina Hollung)
Der Geschäftsführer der Diakonie Südheide Maik Mengel überreicht der Vorsitzenden der Landrauen Anneliese Stadie als Dank eine Skulptur der zuGabe in Anwesenheit von Andrea Böker (Diakonie Südheide), Gabi Herrmann (Landfrauen) v.l. und Marlis Sucker (Landfrauen, ganz rechts).

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen